Adenium obesum

Wüstenrose

Wüstenrose

Pflege
  • Standort: sonnig, mindestens 3 Stunden Sonne täglich sind vom Frühjahr bis in den Herbst ideal
  • Substrat: Kakteenerde, Blumenerde mit Sand, Bimskies und/oder Tongranulat
  • Gießen: fast austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise im Winter
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Temperatur: bei 15-20 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 10 °C platzieren
  • Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Während der Wachstums- und Blütezeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, mag es die Wüstenrose sonnig. Je sonniger ihr Standort ist, desto besser gedeiht sie. Wenn sie zuwenig Sonnenlicht erhält, kann sie sich blühfaul zeigen.

Das Übersommern im Garten oder auf dem Balkon ist möglich. Dort muss sie langsam an die ungefilterte Sonne gewöhnt werden, sonst können die Blätter „verbrennen“.

Zum Überwintern (November bis Anfang März) eignet sich ein nur helles Plätzchen.

Substrat: Durchlässige Substrate mit hohem Humusanteil sind ideal. Es können Kakteensubstrate aus dem Baumarkt verwendet werden. Zum selbst mischen eignen sich Blumenerde, Vogelsand und Bimskies bzw. Tongranulat im Verhältnis 3:1:1.

Adenium obesum

Gießen: Solange Adenium obesum Blätter hat und blüht, sollte die Erde gleichmäßig feucht aber nicht tropfnass sein. Sie darf zwischen den Wassergaben nur fast austrocknen.

Wenn im Herbst die Blätter abfallen, die Wassermenge reduzieren. Adenium obesum stellt jetzt das Wachstum ein und benötigt weniger Wasser.

Im Winter sparsam gießen und den Topfballen trocken halten. Sobald sich im Frühjahr neue Blätter zeigen, darf nach und nach mehr gegossen werden.

Düngen: Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Anschließend kann von April bis September monatlich Flüssigdünger verabreicht werden. Lanzeitdünger wie Granulat oder Stäbchen eignen sich ebenfalls. Sie können im Frühjahr und Sommer gegeben werden.

Adenium obesum

Adenium obesum wirft im Herbst die Blätter ab.

Temperatur: Adenium obesum kann ganzjährig bei Zimmertemperatur stehen. Oder temperiert überwintert werden, um 15 °C. Kurzfristig werden auch Temperaturen darunter vertragen. Dauerhaft kalt stehen sollte sie aber nicht.

Vermehren

Adenium vermehren

Die Vermehrung durch Samen und Stecklinge sind möglich. Samen keimen bei 20 bis 25 °C nach 7 bis 14 Tagen. Sie werden leicht mit Erde bedeckt, die Saattiefe beträgt nur 0,5 Zentimeter.

Als Substrat kann Anzucht- oder Kakteenerde verwendet werden. Es sollte gleichmäßig feucht sein.

Für die Aufzucht der Sämlinge ist ein warmer und heller Standort, ohne pralle Mittagsonne ab 20 °C ideal. Wenn sie 5 Zentimeter hoch sind, können sie langsam an die direkte Sonne gewöhnt werden.

Steckbrief

Die Wüstenrose ist nicht mit den Rosen, sondern mit dem Oleander verwandt. Sie zählt zur Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom tropischen Afrika bis auf die arabische Halbinsel.

Comments are closed.