Bifrenaria aureofulva

Bifrenaria aureofulva

Pflege
  1. Standort: hell bis absonnig, Morgen-, Abend-, Wintersonne, im Hochsommer geschützt im Garten oder auf dem Balkon
  2. Substrat: feine Orchideenrinde (Jungpflanzensubstrat)
  3. Gießen: gut antrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise bis trocken im Winter
  4. Düngen: von April bis September monatlich mit Flüssigdünger für Orchideen oder Gemüse
  5. Temperatur: bei 15-20 °C überwintern
  6. Vermehrung: Teilung

Standort:

Ein heller bis absonniger Standort mit Morgen-, Abend- oder Wintersonne ist ideal. Die heißen Sommerwochen kann Bifrenaria aureofulva im Garten oder auf dem Balkon verbringen. Dort sollte sie aber vor der nicht mehr durch ein Fenster gefilterten Sonne geschützt werden.

Substrat:

Jungpflanzensubstrat auf Rindenbasis eignet sich.

Bifrenaria aureofulva

Gießen:

In der Wachstums- und Blütezeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, darf das Substrat gut antrocknen. Bis zu ungefähr 70 % der Höhe des Topfs. Bifrenaria aureofulva kann jetzt durchdringend gegossen werden.

Während der Winterruhe benötigt sie weniger Flüssigkeit und erhält nur schlückchenweise Wasser.

Düngen:

Gedüngt werden kann von April bis September monatlich, entweder mit flüssigem Orchideendünger oder Flüssigdünger für Kräuter und Gemüse.

Temperatur:

Damit sie blüht, sollte Bifrenaria aureofulva den Winter etwas kühler verbringen, bei Temperaturen um 15 °C.

Bifrenaria aureofulva

Vermehren

Die Vermehrung durch Teilung ist möglich.

Steckbrief

Bifrenaria aureofulva stammt aus Brasilien, wo sie in Höhenlagen von bis zu 1000 Meter anzutreffen ist. Sie wird zwischen 10 und 20 Zentimeter hoch, wächst epiphytisch, also auf Bäumen sitzend. Ihre nur leicht geöffneten Blüten erscheinen vom Herbst bis in den frühen Winter. Einen deutschen Namen gibt es für die Arten aus dieser Gattung nicht.

Bifrenaria aureofulva

Orchideen Pflege:

Verwandte Pflanzen: