Lymania smithii

Bromelie

Lymania smithii

Pflege
  • Standort: hell, absonnig, Morgen-, Abend-, Wintersonne
  • Substrat: Blumenerde pur oder aufgelockert mit Sand, Tongranulat, Pinienrinde
  • Gießen: an-, aber nicht austrocknen lassen
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, mindestens 15 °C
  • Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Ein heller Standort ist erwünscht, gerne mit Morgen-, Abend- und Wintersonne. Die Mittagssonne des Sommers wird vertragen, wenn der Topf nicht direkt hinter dem Fenster steht.

Substrat: Blumenerde kann pur oder gemischt mit Sand, Tongranulat sowie Pinienrinde (Orchideensubstrat) verwendet werden. Lymania smithii lässt sich auch in Orchideensubstrat kultivieren.

Lymania Blüte

Gießen: Die Erde darf zwischen den Wassergaben an- aber nicht austrocknen. Staunässe mag Lymania smithii nicht. Wasser kann sich in den Blatttrichtern sammeln. Es ist aber nicht notwendig, dass sich darin welches befindet.

Düngen: Gedüngt wird frühestens 1 Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Flüssigdünger kann von April bis September monatlich verabreicht werden.

Temperatur: Ideal ist ein ganzjährig warmer Standort, das Überwintern bei 15-20 °C ist möglich.

Lymania smithii

Vermehren

Lymania smithii Stecklinge

Die Anzucht aus Stecklingen ist nicht schwer. Wurzeln und neue Triebe wachsen unter den Blattrosetten, die dünnen Ausläufer bewurzeln nicht. Es dauert 4 bis 8 Wochen bis sich Wurzeln und erste Triebspitzen zeigen.

Lymania-Steckling

Ausläufer können als Stecklinge geschnitten werden, wenn die Blätter zwischen 5 und 10 Zentimeter lang sind.

Steckbrief

Lymania smithii stammt aus Brasilien.

Comments are closed.