Pachyphytum kimnachii

Pachyphytum kimnachii

Pflege
  • Standort: sonnig, mindestens 3 Stunden Sonne täglich von März bis Oktober
  • Substrat: durchlässig, Kakteenerde, Bimskies, mineralischer Mix
  • Gießen: durchdringend im Sommer, schlückchenweise im Winter, austrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Temperatur: zum Ausbilden von Blüten bei 5-10 °C überwintern, 15-20 °C werden auch vertragen, Mindesttemperatur 1 °C
  • Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Pachyphytum kimnachii mag es sonnig, ideal sind Standorte die dem Dickblattgewächs mindestens 3 Sonnenstunden täglich bieten.

Das Übersommern auf dem Balkon oder im Garten ist möglich. Dort bitte im Frühjahr langsam an die ungefilterte Sonne gewöhnen.

Substrat: Handelsübliche Kakteenmischungen oder Substrate auf Bimskies-Basis sind eignen sich.

Pachyphytum kimnachii

Gießen: Die Erde darf zwischen den Wassergaben austrocknen.

Düngen: Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Anschließend gelegentlich von April bis September.

Temperatur: Wenn Pachyphytum kimnachii blühen soll, ist ein kühler Winterstandort ideal. Mit Temperaturen zwischen 5 und 10 °C.

Im Winter nur schlückchenweise gießen, auch wenn wärmer überwintert wird. Nasse Füße in Kombination mit Kälte kann zu Wurzelfäule führen.

Pachyphytum kimnachii

Vermehren

Pachyphytum kimnachii lässt sich durch Triebstecklinge, Blattstecklinge und Samen vermehren.

Steckbrief

Zur Gattung Pachyphytum zählen ungefähr 15 Arten, die alle in Mexiko heimisch sind. Einen deutschen Namen haben diese Dickblattgewächse (Crassulaceae) nicht. Nah verwandt sind sie unter anderem mit den Gattungen Echeveria, Graptopetalum und Sedum.

Comments are closed.