Persicaria virginiana

Faden-Knöterich (Syn. Polygonum filiforme)

Persicaria virginiana

Persicaria virginiana „Painter’s Palette“

Pflege
  • Standort: absonnig bis halbschattig, Morgen-/Abendsonne
  • Boden: humos bis sandig-lehmig; Blumenerde im Kübel
  • Gießen: gleichmäßig feucht
  • Winterhart: bedingt, bis -15 °C
  • Vermehrung: Samen, Stecklinge, Teilung

Besonderheiten: Der Faden-Knöterich, zumindest die hier gezeigte Sorte „Painter’s Palette“, wuchert nicht und sät sich nicht aus.

Er lässt sich gut im Kübel pflegen, dafür eignen sich Mischungen für Zimmer-/Kübelpflanzen. Die Erde darf zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen.

Standort: Ein helles bis halbschattiges Plätzchen, mit Morgen- oder Abendsonne ist ideal. In der prallen Mittagsonne lässt dieser Knöterich seine Blätter hängen. Erst abends richtet er sich wieder auf.

Boden: Der Boden sollte humos bis sandig-lehmig sein.

Gießen: Gleichmäßig feucht halten.

Überwintern: Hier in der Region, wo die Temperaturen selten unter -15 °C fallen, ist Persicaria virginiana winterhart.

Faden-Knöterich

Vermehren

Stecklinge sollten vor dem Ausbilden der Blüten, also zwischen Mai und Juli geschnitten werden. Sie bewurzeln in handelsüblicher Blumenerde.

Große Exemplare können geteilt werden. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich.

Polygonum filiforme

Steckbrief

Im Handel ist der Faden-Knöterich zumeist noch unter seinem alten botanischen Namen, als Polygonum filiforme. Er wird zwischen 60 und 80 Zentimter hoch und blüht im September oder Oktober. Heimisch ist er in den USA und in Mexiko.

Von Persicaria virginiana gibt es auch Sorten mit rot oder hell-dunkelgrün gemusterten Blättern.

Comments are closed.