Pilea depressa

Kanonierblume

Pilea depressa

Pflege
  • Standort: hell bis halbschattig, Morgen-, Abend-, Wintersonne
  • Substrat: Zimmer-/Kübelpflanzenerde
  • Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen, keine Staunässe
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Temperatur: ganzjährig warm, mindestens 15 °C
  • Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Pilea depressa eignet sich für helle bis halbschattige Standorte, mit Morgen-, Abend- und Wintersonne. Wenn der Topf nicht direkt hinter dem Fenster steht, wird auch die Mittagssonne des Sommers vertragen.

Substrat: Standardmischungen für Zimmer- und Kübelpflanzen können verwendet werden.

Gießen: Das Substrat darf antrocknen zwischen den Wassergaben. Staunässe, also Wasser das länger als ein paar Stunden im Untersetzer bleibt, mag die Kanonierblume nicht.

Kanonierblume

Düngen: Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Anschließend von April bis September. Entweder monatlich mit Flüssigdünger oder im Frühjahr und Sommer mit Langzeitdünger wie Stäbchen, Granulat.

Temperatur: Ein ganzjährig warmer Standort ist ideal. Im Winter sollte Pilea depressa nicht für längere Zeit unter 15 °C platziert sein.

Pilea depressa

Vermehren

Kanonierblume Stecklinge

Stecklinge bewurzeln schnell. Bei Temperaturen um 20 °C dauert es 7 bis 10 Tage bis sich die ersten Wurzeln zeigen. Teilstücke mit nur 1 Blattpaar eignen sich für die Vermehrung.

Pilea depressa

Steckbrief

Von Pilea depressa gibt es verschiedene Formen, die sich in der Größe ihrer Blätter unterscheiden. Die Kanonierblumen sind mit den Brennnesseln verwandt.

Pilea depressa

Comments are closed.