Rhynchospora colorata

Stern-Sumpfgras, Floridagras, Sternentänzer (Syn. Dichromena colorata)

Rhynchospora colorata

Pflege
  • Standort: voll- bis teilsonnig, hell
  • Substrat: Blumenerde, Teichpflanzenerde, lehmig-mineralischer Mix
  • Gießen: gleichmäßig feucht bis nass, sumpfig, kann am Teichrand übersommert werden
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Winterhart: nein, bei 5-10 °C überwintern
  • Vermehrung: Teilung

Standort: Rhynchospora colorata mag es hell, das Stern-Sumpfgras eignet sich für voll- bis teilsonnige Standorte. Ideal ist das Übersommern im Garten oder auf dem Balkon. Dort bitte nach dem Winter langsam an die ungefilterte Sonne gewöhnen.

Substrat: Für die nicht sumpfige Kultur, können die üblichen Fertigmischungen für Zimmer- oder Kübelpflanzen verwendet werden. Diese Blumenerden faulen und riechen übel, wenn sie ständig mit Wasser bedeckt sind.

Für die sumpfige Kultur ist Teichpflanzenerde oder ein lehmig-mineralischer Mix besser geeignet.

Gießen: Der Name Stern-Sumpfgras lässt es erahnen, Rhynchospora colorata verträgt nasse Füße. Die Erde sollte gleichmäßig feucht sein, es darf auch Wasser im Untersetzer stehen.

Stern-Sumpfgras

Düngen: Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen, da Fertigerden vorgedüngt sind. Anschließend kann von April bis September monatlich gedüngt werden.

Temperatur: Rhynchospora colorata ist bei uns nicht winterhart und muss frostfrei überwintert werden. Dafür eignet sich auch in kühles Plätzchen, bei 5 bis 10 °C.

Rhynchospora colorata

Vermehren

Das Stern-Sumpfgras bildet Ausläufer und kann durch Teilung des Wurzelstocks vermehrt werden.

Rhynchospora colorata

Steckbrief

Rhynchospora colorata ist nahe mit den Zypergräsern und dem Papyrus (Gattung Cyperus) verwandt. Sein natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von den südlichen USA bis in die Karibik.

Seine Populärnamen sind Stern-Sumpfgras, Floridagras und Sternentänzer. Im Handel ist es gelegentlich noch unter dem ungültigen botanischen Namen Dichromena colorata zu finden.

Floridagras

Einige Arten aus der Gattung Rhynchospora sind auch bei uns heimisch, wie zum Beispiel das Weiße-Schnabelried (Rhynchospora alba).

Comments are closed.