Speirantha gardenii

Immergrünes Maiglöckchen, Syn. Speirantha convallarioides

Speirantha gardenii

Pflege
  • Standort: absonnig bis halbschattig
  • Boden: humos, sandig-lehmig, durchlässig
  • Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht
  • Winterhart: bedingt, bis -10 °C
  • Vermehrung: Samen, Ausläufer

Besonderheiten: Da ich mir betreffend der Frosthärte nicht sicher war, habe ich das Immergrüne Maiglöckchen für 2 Jahre im Topf gepflegt. Mit mäßigem Erfolg. Im Beet, wo es sich ausbreiten kann, gedeiht es besser.

Standort: Speirantha gardenii eignet sich für absonnige bis halbschattige Standorte, mit Morgen- oder Abendsonne.

Boden: Der Boden kann humos, leicht lehmig bis sandig sein und etwas Kies enthalten.

Gießen: Gleichmäßig bis mäßig feucht, die Erde darf antrocknen.

Immergrünes Maiglöckchen

Überwintern: Da wir noch keinen wirklich kalten Winter hatten, seitdem Speirantha gardenii in meinem Garten wächst, kann ich nur mit Sicherheit sagen, dass es kurzzeitig bis -10 °C verträgt.

Wie bei anderen immergrünen Pflanzen auch, besteht im Winter die Gefahr durch Erfrierungen dank Kahlfrost.

Vermehren

Das Immergrüne Maiglöckchen verbreitet sich durch Ausläufer. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich. Selbstaussaat konnte ich nicht beobachten.

Speirantha convallarioides

Steckbrief

Speirantha gardenii ist nahe mit dem heimischen Maiglöckchen verwandt, stammt aber aus China. Aus diesem Grund wird es nicht nur als Immergrünes, sondern auch als Chinesisches Maiglöckchen bezeichnet. Es blüht von Mai bis Juni.

Speirantha gardenii

Im Handel ist die Art, wenn überhaupt, häufig noch unter ihrem alten botanischen Namen Speirantha convallarioides zu finden.

Comments are closed.