Tradescantia × andersoniana

Dreimasterblume, Tradeskantie

Tradescantia andersoniana

Pflege
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: humos, sandig-lehmig, leicht mineralisch und durchlässig
  • Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht, an- aber nicht austrocknen lassen
  • Winterhart: ja, bis -25 °C
  • Vermehrung: Samen, Teilung, Stecklinge; kann sich selbst aussäen

Standort: Als Dauerblüher von Mai bis Oktober zeigt sich Tradescantia × andersoniana an voll- bis teilsonnigen Standorten. Sie kommt aber auch mit lichtem Halbschatten zurecht.

Boden: Der Boden darf humos, sandig-lehmig bis leicht mineralisch und durchlässig sein. In durchlässiger Erde bleibt die Dreimasterblume kleiner.

Gießen: Die Erde nur an-, aber nicht austrocknen lassen.

Tradescantia andersoniana

Überwintern: Tradescantia × andersoniana ist in unseren Breiten frosthart und benötigt keinen Winterschutz. Sie verträgt Temperaturen bis -25 °C.

Dreimasterblume

Vermehren

Schnell an blühenden Tradeskantien-Nachwuchs gelangt man durch die Teilung des Wurzelstocks oder Stecklinge. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich. Tradescantia × andersoniana kann sich selbst aussäen, aber nicht penetrant, es sind nur vereinzelt Sämlinge zu finden.

Steckbrief

Tradescantia × andersoniana ist umgangssprachlich als Dreimasterblume oder Tradeskantie bekannt. Das × im botanischen Namen zeigt an, dass es sich um eine Hybride (Kreuzung) handelt. Beteiligt sind die in Nordamerika heimischen Arten T. ohiensis × T. subasper × T. virginiana.

Biene

Die Dreimasterblume wird gerne von Bienen angeflogen.

Die Blütezeit der Dreimasterblume kann sich von Mai bis in den Oktober erstrecken. Es sind lila, weiß und rosa blühende Sorten zu erhalten, die zwischen 30 und 50 Zentimeter hoch werden können.

Tradescantia andersoniana Osprey

Tradescantia andersoniana „Osprey“

Comments are closed.