Peperomia rotundifolia

Zierpfeffer, Zwergpfeffer

Peperomia rotundifolia

Pflege
  • Standort: absonnig bis halbschattig, Morgen-, Abend-, Wintersonne
  • Substrat: Fertigmischungen für Zimmer-, Kübelpflanzen, Gemüse, pur oder mit Sand und/oder Tongranulat aufgelockert
  • Gießen: antrocknen lassen
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C
  • Vermehrung: Stecklinge

Standort: Peperomia rotundifolia gedeiht gut an absonnigen bis halbschattigen Standorten. Die heiße Sommersonne sollte dem Pfeffergewächs nicht zugemutet werden, ausser der Topf steht mit Abstand (mindestens 50 Zentimeter) hinter dem Fenster. Morgen-, Abend- und Wintersonne werden vertragen.

Dieser Zwergpfeffer eignet sich auch zum Bepflanzen von Tropenterrarien.

Substrat: Fertigmischungen für Zimmer-, Kübelpflanzen, Gemüse oder Kräuter können verwendet werden. Entweder pur, oder aufgelockert mit Sand und Tongranulat.

Peperomia rotundifolia Blüten

Gießen: Das Substrat darf an-, aber nicht austrocknen zwischen den Wassergaben. Staunässe wird nicht vertragen. Ballentrockenheit kann zum Abwerfen von Blütenknospen führen.

Zierpfeffer

Düngen: Erst 1 Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Flüssigdünger jede 4. bis 8. Woche von April bis September.

Temperatur: Ideal ist es, wenn Peperomia rotundifolia ganzjährig warm steht. Im Winter werden 15 bis 20 °C vertragen.

Vermehren

Für die Stecklingsvermehrung eignen sich Teilstücke mit mindestens 2 Blättern. Sie bewurzeln gut bei Temperaturen ab 22 °C.

Peperomia rotundifolia

Steckbrief

Das natürliche Verbreitungsgebiet von Peperomia rotundifolia liegt in Mittel- und Südamerika. Heimisch ist dieser Zierpfeffer unter anderem in Mexiko und Brasilien.

Comments are closed.