Pflegetipps für das Pfeilblatt (Alocasia baginda)

Pfeilblatt, Alokasie

Von Alocasia baginda gibt es einige Zuchtformen, die sich in der Höhe sowie der Färbung ihrer Blätter und Stiele unterscheiden. Dieses Pfeilblatt kann zwischen 50 und 100 Zentimeter hoch werden.

Alocasia Silver Dragon & Alocasia Pink Dragon

Alocasia „Silver Dragon“ & Alocasia „Pink Dragon“ (rechts)

Pflege
  • Standort: Hell bis teilsonnig, Morgensonne, Abendsonne, Wintersonne
  • Substrat: Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Gemüse
  • Gießen: Antrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  • Düngen: Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C
  • Vermehrung: Stecklinge

Standort

Ideal sind helle bis teilsonnige Standorte mit Morgensonne, Abendsonne und Wintersonne. Gutes Licht ist vor allem für die buntlaubigen Sorten wichtig, wenn sich ihre Blätter intensiv färben sollen.

Die heiße Sommersonne wird nur vertragen, wenn das Pfeilblatt mindestens 50 Zentimeter hiner dem Fenster steht.

Alocasia Silver Dragon

Alocasia baginda „Silver Dragon“

Substrat

Standarderden für Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen, Palmen, Kräuter oder Gemüse können verwendet werden.

Gießen

Das Substrat darf bis zu ungefähr 70 % der Höhe des Topfballens antrocknen zwischen den Wassergaben. Staunässe wird nicht vertragen, Wasser sollte nicht für mehrere Tage im Untersetzer stehen bleiben.

Düngen

Flüssigdünger kann von April bis September jede 4. bis 8. gegeben werden. Langzeitdünger wie Stäbchen, Granulat oder Pellets nur jeweils im Frühjahr und Sommer.

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen benötigt Alocasia baginda keine Düngung.

Alocasia Pink Dragon

Die Blattunterseiten von Alocasia „Pink Dragon“ sind dunkelrot gefärbt

Temperatur

Alocasia baginda mag es ganzjährig warm und möchte im Winter nicht für längere Zeit Temperaturen unter 15 °C ausgesetzt sein.

Alocasia baginda Silver Dragon

Alocasia „Silver Dragon“ hat helgrüne Blattunterseiten

Vermehren

Die Vermehrung kann durch Stecklinge oder das Abtrennen von Seitentrieben erfolgen.

Steckbrief
  • Botanischer Name: Alocasia baginda
  • Deutsche(r) Name(n):
  • Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
  • Verbreitungsgebiet: Südostasien (Borneo)
  • Sonstige Informationen: k. A.

Comments are closed.