Ackerbohne

Vicia faba (Saubohne, Dicke Bohne, Schweinsbohne, Pferdebohne, Puffbohne)

Ackerbohnen

Anbau
  • Aussaat: je nach Region und Wetterlage ab Mitte März
  • Standort: voll- bis teilsonnig
  • Boden: gleichmäßig feucht, humos, leicht lehmig
  • Abstand: 10-20 Zentimeter
  • Ernte: ab Anfang Juni
  • Ertrag: 20 Pflanzen können bis zu 2 kg Bohnen produzieren

Vicia faba

Aussaat: Der Anbau von Vicia faba ist nicht schwierig, sie ist sehr robust und soll sogar ein paar Minusgrade vertragen. Ausgesät werden kann sie früh, je nach Region und Witterung bereits ab Mitte März.

Die Saattiefe beträgt ungefähr 5 Zentimeter und der Abstand der einzelnen Pflanzen 10-20 Zentimeter.

Standort & Boden: Der Standort sollte sonnig und der Boden gleichmäßig feucht sein. Ideal ist es, wenn er Humus enthält. Den gebe ich im Herbst in Form von Komposterde auf die Beete.

Gießen: Mit Trockenheit kommt die Ackerbohne schlecht zurecht, sie muss ab der Aussaat regelmäßig gegossen werden. Überwässern kann man sie meines Wissens nicht.

Vicia faba

Ernten: Die Ackerbohne wächst schnell, wenn sie im März gesät wurde, können bereits im Juni die ersten Hülsen geerntet werden.

Besonderheiten: Wie auch viele andere Hülsenfrüchte, kann die Ackerbohne Stickstoff in ihren Wurzeln speichern. Sie eignet sich zur Gründüngung.

Vicia faba

Die Ackerbohne in der Küche

In der Küche verwendet werden am besten unreif geerntete Samen. Sie sind zart und können samt Fruchtschale („Haut“) gegessen werden.

Saubohnen

Ich friere die jungen Ackerbohnen ein und verarbeite sie zumeist in Suppen oder Eintöpfen. Sie schmecken aber auch pur, mit Bohnenkraut und/oder einer Zwiebel gegart und anschließend kurz in Butter geschwenkt lecker.

gefrorene Ackerbohnen

Steckbrief

Die Ackerbohne (Vicia faba) ist näher mit den Wicken und Erbsen verwandt, als mit den Busch- oder Stangenbohnen der Gattungen Phaseolus und Vigna. Dafür hat man ihr erstaunlich viele Trivialnamen verpasst, die auf Bohne enden.

Sie wird unter anderem als Saubohne, Dicke Bohne, Schweinsbohne, Pferdebohne oder Puffbohne bezeichnet.

Puffbohnen

Comments are closed.