Ornithogalum umbellatum

Dolden-Milchstern, Stern von Bethlehem

Ornithogalum umbellatum

Pflege
  • Standort: voll- bis teilsonnig
  • Boden: durchlässig, humos bis sandig-lehmig, Steingarten, Trockenbeet, Wiese
  • Pflanztiefe & Abstand: 5-20 Zentimeter
  • Pflanzzeit: Spätsommer bis Januar
  • Winterhart: ja, bis -20 °C
  • Vermehrung: Samen, Tochterknollen

Ornithogalum umbellatum

Standort: Ornithogalum umbellatum mag es sonnig. Ideal ist ein Standort, an dem er für mindestens 3 Stunden täglich besonnt wird.

Wenn sie nicht alle Sonnenstrahlen filtern, eignet sich der Dolden-Milchstern auch zum Unterpflanzen von Bäumen und Sträuchern.

Boden: Der Boden kann humos bis sandig-lehmig oder mineralisch sein.

Während der Wachstums- und Blütezeit, von März bis Juni, sollte die Erde nur an-, aber nicht austrocknen.

Überwintern: Ornithogalum umbellatum ist mit einer Frostverträglichkeit von bis zu -20 °C gut winterhart und muss nicht geschützt werden.

Ornithogalum umbellatum

Besonderheiten: Die Vegetationsperiode dauert von März bis Juni. Die Blätter können abgeschnitten werden, wenn sie vertrocknet sind.

Ornithogalum-Biene

Vermehren

Die Vermehrung erfolgt durch Selbstaussaat und Tochterknollen, von denen viele ausgebildet werden. Der Dolden-Milchstern neigt zum Verwildern.

Milchstern

Steckbrief

Ornithogalum umbellatum stammt aus dem Mittelmerraum, gilt in Teilen Nordeuropas aber als eingebürgert. Er ist umgangssprachlich als Dolden-Milchstern, Doldiger Milchstern oder Stern von Bethlehem bekannt.

Comments are closed.