Cola-Strauch

Artemisia abrotanum var. Maritima, Korbblütler (Asteraceae)

Cola-Strauch

Anbau
  • Standort: sonnig
  • Boden: mager und durchlässig, etwas Sand oder feiner Kies
  • Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht
  • Düngen: der Nährstoffbedarf ist niedrig, gelegentlich mit Komposterde oder organischem Dünger
  • Vermehrung: Samen
  • Winterhart: ausgepflanzt im Garten bis -15 °C

Kurzporträt

Beim Cola-Strauch handelt es sich um eine Form der Eberraute (Artemisia abrotanum). Seine Blätter, zumindest die jungen, riechen und schmecken in der Tat nach Cola oder süßer Lakritze. Die älteren sind bitter.

Seine Anschaffung sollte gut überlegt sein, er neigt nämlich ein klitzekleinwenig zum Wuchern. Die im Handel angebotenen Jungpflanzen können es in Höhe und Breite auf über einen Meter bringen. Innerhalb eines Sommers.

Der in der Galerie am Ende des Artikels gezeigte Wermut war beim Kauf so groß wie der Cola-Strauch auf dem Bild unten.

Anbau

Standort: Der Standort sollte sonnig und warm sein.

Boden: Ideal ist ein durchlässiger Boden, der auch mineralische Anteile wie Sand und feinen Kies enthalten kann. Eignet sich für den Steingarten.

Gießen: Die ersten Wochen nach dem Pflanzen muss regelmäßig gegossen werden. Etablierte Exemplare vertragen kurze Trockenperioden.

Düngen: Kann man gelegentlich mit Komposterde oder organischen Düngern, muss man aber nicht. Der Cola-Strauch ist an das Überleben in magerer Erde angepasst.

Überwintern: Ist in unseren Breiten bedingt winterhart und verträgt bis -15 °C.

Cola-StrauchArtemisia abrotanum

Die Gattung Artemisia

Zur Gattung Artemisia zählen noch weitere populäre Heil- oder Küchenkräuter, wie Estragon, Wermut und der heimische Beifuß. Sie ist nahe mit den Chrysanthemen und Margeriten verwandt.

Comments are closed.